Beiträge

Dagmar Schuller von audEERING über emotionale Künstliche Intelligenz

Die Vision: intelligente Technik „made in Bavaria“

Die grundlegende Vision von audEERING zum Thema emotionale Künstliche Intelligenz ist in der Annahme begründet, dass Maschinen sehr viel besser in der Lage sind, menschliche Regungen und Emotionen anhand des gesprochenen Worts zu bewerten als der Menschen selbst. Der maßgebliche Beitrag von audEERING in diesem Kontext ist ein besserer und schnellerer Austausch von Mensch und Maschine, wenn es um das analytische Bewerten von menschlichen Stimmungen geht.

Dabei spielt eine wesentliche Rolle, dass Rechner und andere Geräte viel eher dazu in der Lage sind, aus einer Vielzahl an Emotionen die richtigen „herauszuhören“ als wir selbst. Das hat oft damit zu tun, dass der Mensch in vielen Fällen Gefangener seiner Gefühle ist und damit gar nicht wahrnehmen kann, was der Gegenüber gerade sagt, und vor allem wie er es sagt.

Rein markttechnisch betrachtet sieht sich audEERING als B2B-Marke, mit deren Hilfe Firmen und Einrichtungen in der Lage sind, ihre Software auf Basis der Kerntechnologie openSMILE so zu gestalten, dass ein größtmöglicher Nutzen daraus entsteht. Aber natürlich sollen auch Anwender anhand der drei kleinen audEERING-Wellen erkennen, dass im Gerät oder in der jeweiligen Software eine intelligente Technik „made in Bavaria“ steckt.